Autor-Archiv Udo Blechschmidt

VonUdo Blechschmidt

Landesfördersumme in Höhe von 16.330 Euro gehen an zukunftsorientierte Kultureinrichtung in Möckmühl

Im Rahmen der zweiten Förderrunde des Investitionsprogramms „Zukunftsstark“ erhält das Knurps Puppentheater in Möckmühl eine Summe von 16.330 Euro für die Umrüstung der Theaterscheinwerfer auf LED.

Mit insgesamt rund zwei Millionen Euro unterstützt das Land Kultureinrichtungen aller Sparten, zukunftsorientierte und zeitgemäße Kulturangebote zu entwickeln. Die Förderungen reichen von der E-Ladesäule für ein Theater, über barrierefreie Zugänge sowie ressourcen- und klimaschonende Modernisierungsmaßnahmen bis hin zur Mitfinanzierung von Konzepten, die Kultureinrichtungen ins digitale Zeitalter überführen sollen.

Der Grünen-Landtagsabgeordnete Armin Waldbüßer sagt hierzu: „Es freut mich sehr, dass sich das Knurps Puppentheater in Möckmühl fit für die Zukunft macht und dass das Land diese nachhaltige Weiterentwicklung kultureller Infrastruktur sieht, honoriert und damit stärkt. Die Umstellung auf energiesparende LED-Leuchten ist eine clevere Maßnahme, von welcher wir in Zeiten von Klimawandel und kriegsbedingten energietechnischen Herausforderungen alle profitieren.“

Menschen brauchen Begegnungen, das wurde in der Corona-Pandemie nochmals deutlich. Kunst und Kultur schaffen diesen wichtigen gesellschaftlichen Raum der Begegnung, einen Ort der Auseinandersetzung mit Erlebtem im gesellschaftlichen Kontext, wodurch Verständnis und ein reflektiertes und friedliches Miteinander ermöglicht werden. Die CDU-Landtagsabgeordnete Isabell Huber betont: „Die Auswirkungen der Corona-Pandemie und des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine stellen die Kultureinrichtungen vor große Herausforderungen. Daher ist es wichtig, dass das Land ihnen unter die Arme greift, wo Handlungsbedarf besteht. Ich freue mich, dass davon auch das traditionsreiche Knurps Puppentheater in Möckmühl profitieren kann. Die Umrüstung der Bühnenbeleuchtung auf LEDs ist eine Investition, die modern, zukunftsorientiert, vielseitig und eine echte Innovation ist.“

Hintergrundinformationen:

Mit dem Investitionsprogramms „Zukunftsstark“ sollen Privattheater, Musikensembles, Soziokulturelle Zentren, Festivals, Kunstvereine und Museen sowie Vereine der Breitenkultur bei der Stärkung und Weiterentwicklung ihrer Infrastruktur unterstützt werden. Ziel ist es ein zukunftsorientiertes sowie zeitgemäßes Kulturangebot zu ermöglichen und einen Beitrag zur Überwindung der aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen zu leisten. Bereits in der ersten Förderrunde 2021 konnten 32 Projekte mit rund 1,3 Millionen Euro gefördert werden. Dieses Jahr werden 47 ausgewählte Projekte mit rund 2 Millionen Euro gefördert. „Zukunftsstark“ ist Bestandteil des Impulsprogramms „Kultur nach Corona“, das aus insgesamt drei Bausteinen besteht. Die einzelnen Programmbausteine des Impulsprogramms „Kultur nach Corona“ sind ausführlich dargestellt auf der Internetseite des Kunstministeriums. Informationen zu den Beratungs- und Weiterbildungsangeboten auf der Internetseite der MFG Baden-Württemberg.

VonUdo Blechschmidt

Isabell Huber MdL: Bürgersprechstunde der Landtagsabgeordneten Isabell Huber geht erneut auf Tour in den Wahlkreis
Sprechstunde am Montag, 26. September 2022 in Roigheim

Nach zahlreichen Telefonsprechstunden freut sich die CDU-Landtagsabgeordneten Isabell Huber wieder auf die persönliche Begegnung mit den Bürgerinnen und Bürgern. Regelmäßig finden am letzten Montag im Monat die Sprechstunden der Abgeordneten statt.

Am Montag, 26. September 2022 von 12:00 bis 14:00 Uhr wird die Bürgersprechstunde der Landtagsabgeordneten Isabell Huber im Rathaus (Hauptstr. 20, 74255 Roigheim) stattfinden.

„Nach fast zweijähriger coronabedingter Pause starten meine Bürgersprechstunden wieder. Ich komme wieder regelmäßig zu Ihnen in die Städte und Gemeinden. Meine nächste Bürgersprechstunde findet im Rathaus von Roigheim statt. Ich freue mich bereits jetzt auf die persönlichen Begegnungen und Gespräche“, gibt Isabell Huber bekannt.

Um eine vorherige Anmeldung mit Nennung des Themas wird telefonisch unter 07131 / 982 42 50 oder per E-Mail an info@isabell-huber.de gebeten.

VonUdo Blechschmidt

Huber Live: „Alte-Neue Heimat“ – Austausch mit Deutschen aus Russland, Spätheimkehrern und Vertriebenen Donnerstag, 25.02.2021 um 19:00 Uhr

Isabell Huber MdL lädt zu einer Online-Gesprächsrunde mit Albina Nazarenus-Vetter vom „Netzwerk Aussiedler in der CDU Hessen“ (UdV) und Ernst Strohmaier, Vorsitzender des CDU-Landesnetzwerkes Spätaussiedler und Heimkehrer in Baden-Württemberg ein. Gemeinsam tauschen wir uns am 25.02.2021 um 19:00 Uhr über die neue und alte Heimat, die unterschiedlichen Erfahrungen und Themen, die bewegen, aus. Raimund Haser, Beauftragter für Angelegenheiten der Vertriebenen der CDU-Landtagsfraktion wird in einem Impulsvortrag die Arbeit im Land vorstellen. Interessierte können sich unter info@isabell-huber.de anmelden, gerne können hier auch bereits vorab Fragen gestellt werden. 

VonUdo Blechschmidt

Huber live: im Gespräch mit Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut

Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut MdL live zu Gast bei Isabell Huber MdL am 22. Februar um 17 Uhr

Die Corona-Pandemie stellt unsere Wirtschaft vor enorme Herausforderungen. Während einige wenige Betriebe von der Krise profitieren und sogar neue Wirtschaftszweige entstehen, stehen viele Unternehmen an der Existenzgrenze. Die Politik ist hier geforderter denn je: es geht um die gezielte Unterstützung betroffener Firmen und damit um die Zukunftssicherung unserer heimischen Wirtschaft. Gemeinsam mit Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut MdL möchte ich darüber sowie über die Herausforderungen und Chancen für unsere Wirtschaft während und nach der Corona-Pandemie sprechen.

Das Gespräch findet am 22. Februar 2021 um 17 Uhr als Teams-Meetingstatt. Interessierte, insbesondere auch Unternehmerinnen und Unternehmer, können sich unter info@isabell-huber.de bis zum 21. Februar anmelden.

VonUdo Blechschmidt

Huber live: Sicher digital unterwegs mit Digitalisierungsminister Thomas Strobl

Die Corona-Pandemie macht deutlich: Die Digitalisierung ist in allen Bereichen der Gesellschaft wichtiger als je zuvor, im Privaten wie in der Wirtschaft. Der weitere Breitbandausbau sowie die Digitalisierung, auch von Verwaltungsleistungen, sind relevante Themenfelder der Zukunft. Gleichzeitig nimmt die Frage nach der Sicherheit im Netz eine immer wichtigere Rolle ein. Denn Kriminelle bewegen sich längst auch schnell und sicher auf digitalen Wegen. Gemeinsam mit Thomas Strobl, Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration möchte ich darüber sowie über die zukünftigen Handlungsfelder der Digitalisierung und deren Folgen für die Sicherheit sprechen. f

Wann? Montag, 15. Februar 2021, 19 Uhr  facebook/isabellhubermdl

Fragen unter info@isabell-huber.de

oder 07131/98 240 50

VonUdo Blechschmidt

Wöchentliche Telefonsprechstunden der CDU-Landtagsabgeordneten Isabell Huber

In diesem Jahr finden weiterhin die wöchentlichen Telefonsprechstunden für die Bürger der Gemeinden Möckmühl, Widdern, Jagsthausen und Roigheim statt.

Immer montags von 16:00-18:00 Uhr

Ihr direkter Draht zur Abgeordneten unter der neuen Telefonnummer 0162/655 70 05.

„Da die Nachfrage gestiegen ist, möchte ich meinen Wahlkreisbürgern öfters die Gelegenheit zu einem offenen Dialog anbieten und freue mich darauf, anregende Gespräche zu führen“.

Isabell Huber.

VonUdo Blechschmidt

Karin Maag MdB zu Gast bei Isabell Huber MdL: Huber live: Corona – Und dann? am 11. Februar um 19:30 Uhr.

Die Corona-Pandemie stellt unser Gesundheitssystem in den letzten Monaten auf eine harte Probe. Das medizinische Personal arbeitete am Anschlag. Gemeinsam mit Karin Maag, der gesundheitspolitischen Sprecherin der CDU/CSU Fraktion im Bundestag möchte ich über die aktuelle Situation sowie die Lehren sprechen, die wir für ein funktionierendes Gesundheitssystem ziehen können und auch müssen. Dabei spielen auch die anstehende Pflegereform, die weitere Digitalisierung, wie etwa die digitale Patientenakte oder Formen der Telemedizin, eine wichtige Rolle.

Das Gespräch findet unter www.isabell-huber.de/live und auf der Facebook-Seite www.facebook/IsabellHuberMdL am 11. Februar 2021 um 19 Uhr statt. Ich freue mich auf einen regen Austausch mit Karin Maag und Ihnen! Fragen können Sie gerne bereits vorab an mich senden: info@isabell-huber.de 

VonUdo Blechschmidt

Steffen Bilger MdB zu Gast bei Isabell Huber MdL: Huber live: Freie Fahrt für die automobile Zukunft am 8. Februar um 19.30 Uhr

Die Zukunft der Mobilität ist zugleich auch die Zukunft des Autos. Gemeinsam mit Steffen Bilger, Bundestagsabgeordneter und Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur werden wir darüber sprechen, welche zukunftsfähigen Konzepte es gibt, damit das Auto uns erhalten bleibt und zugleich immer umweltschonender bewegt werden kann. Während andere Parteien das Auto nicht als Fortbewegungsmittel der Zukunft sehen und prioritär auf den Ausbau von Fahrradwegen und öffentlichen Verkehrsmitteln setzen, wollen wir realistisch sein. Denn wichtig ist ein gesunder Mobilitätsmix aus Auto und ÖPNV. Denn viele Bürgerinnen und Bürger, insbesondere in ländlichen Raum, werden immer auf ein Fahrzeug angewiesen sein, um zur Arbeit, zum Einkaufen oder zur Freizeitgestaltung zu gelangen.

Der Termin findet als Facebook Live am 8. Februar ab 19.30 Uhr auf meiner Facebook-Seite facebook/isabellhubermdl statt. Ich freue mich auf einen regen Austausch mit Steffen Bilder und mit Ihnen! Fragen können Sie auch bereits vorab an mich senden: info@isabell-huber.de 

VonUdo Blechschmidt

Im Dialog mit dem Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Peter Hauk MdL

Die Landtagskandidaten Konrad Epple MdL, Isabell Huber MdL, Minister Thomas Strobl, Dr. Michael Preusch, Prof. Dr. Andrea Wechsler und Tobias Vogt laden gemeinsam zur Videokonferenz „Landwirtschaft digital – Austausch mit Minister Peter Hauk MdL“ am 9. Februar 2021 von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr ein.
Der baden-württembergische Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL, sucht trotz Lockdown und den derzeitigen Einschränkungen das persönliche Gespräch mit mit den in der Landwirtschaft tätigen Menschen. Aus Gründen des Gesundheitsschutzes wird die Veranstaltung als WebEx-Videokonferenz durchgeführt.
Zahlreiche Themen sind in der Landwirtschaft in der Diskussion.
Die Mehrgefahrenversicherung (und die Ausweitung über Obst- und Weinanbau auf weitere Kulturen und auch Schäden, wie Hagel usw.), Fördermöglichkeiten lanwirtschaftlicher Wertschöpfung, Biodiversität und nachhaltige Landwirtschaft, Insektenschutz und die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) sind dabei zu nennen.
Gemeinsam laden die CDU-Landtagskandidatinnen und -kandidaten aus den Landkreisen Heilbronn und Ludwigsburg Konrad Epple MdL, Isabell Huber MdL, Minister Thomas Strobl, Dr. Michael Preusch, Prof. Dr. Andrea Wechsler und Tobias Vogt, interessierte Bürgerinnen und Bürger ein, an dem Dialog mit Minister Hauk teilzunehmen.
Die WebEx-Konferenz findet am Dienstag, den 9. Februar 2021 von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr statt. Um eine vorherige Anmeldung bis zum 8. Februar 2021 unter info@konrad-epple.de oder info@isabell-huber.de wird gebeten. Die Zugangsdaten werden im Anschluss zugesandt.

VonUdo Blechschmidt

Einladung von Isabell Huber MdL zur Onlineveranstaltung: „Corona und die Folgen – wie erhalten wir unsere Vereine?“ Am 05.02.2021 12:00 Uhr

Die Corona-Pandemie fordert uns alle heraus. Vereinsvorsitzende und -aktive sehen sich mit unterschiedlichsten Fragen und Problemen konfrontiert – sei es, wie die Mitgliederentwicklung weiter gehen wird, welche finanzielle Unterstützung Sie erhalten oder der sehnliche Wunsch, wann sie sich endlich wieder treffen können, um miteinander zu proben, Sport zu treiben, zu spielen oder einfach nur sich auszutauschen. 

Gemeinsam wollen Spitzenkandidatin und Kultus- und Sportministerin Dr. Susanne Eisenmann und ich darüber sprechen, wie die Politik die Vereine in dieser Zeit weiter unterstützen kann, damit wir auch in Zukunft auf ein buntes und lebendiges Vereinsleben blicken können.

Die Online-Diskussion „Corona und die Folgen – wie erhalten wir unsere Vereine?“ findet am 

Freitag, 05. Februar 2021 

um 12 Uhr 

via Web-Ex 

statt. Dabei haben Sie die Möglichkeit, Fragen, Anregungen und Wünsche sowie selbstverständlich auch Kritik an die Ministerin und mich zu äußern. Alternativ können Sie diese gerne vorab an info@isabell-huber.de senden. 

Bitte melden Sie sich bis zum 4. Februar 2021 unter info@isabell-huber.de an. Zugang wird Ihnen dann vor der Veranstaltung zugesendet.